Studienbereiche und Studienfächer

Eine breit angelegte Fächerwahl ermöglicht es den Schulmusikstudierenden, sich während des 11 beziehungsweise 12  Semester dauernden Studiums umfassende Kompetenzen anzueignen.
Das Studium fächert sich in verschiedene Studienbereiche auf, beispielsweise den künstlerisch-musikpraktischen Bereich, den wissenschaftlichen Bereich (Musikwissenschaft und Musikpädagogik), den künstlerisch-theoretischen Bereich und andere "Wahlpflichtbereiche". In allen Bereichen haben die Studierenden die Möglichkeit, Studienschwerpunkte nach eigenen Neigungen und Interessen zu bilden. Die Examensarbeit werden von jedem Studierenden selbst festgelegt und sehr eigenständig gestaltet. 

Als Erstinstrumente können an der Trossinger Musikhochschule gewählt werden:
Gesang, Klavier, Orgel, Cembalo, Akkordeon, Gitarre, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon, Blockflöteninstrumente, Trompete, Horn, Posaune, Schlaginstrumente, Harfe, Viola da Gamba in Verbindung mit Violoncello, Laute in Verbindung mit Gitarre, Cembalo in Verbindung mit zwei anderen historischen Tasteninstrumenten (Hammerklavier, Clavichord oder Orgelpositiv). Mit Genehmigung des Prüfungsamtes ist auch ein anderes für den Musikunterricht an Gymnasien geeignetes Instrument zulässig.
Falls Klavier nicht Erstinstrument ist, wird es als Zweitinstrument studiert. Es besteht auch die Möglichkeit, ein weiteres Instrument (optional) zu erlernen.